Willkommen auf der Website der Gemeinde Kanton Nidwalden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck VersionPDF

Entlassung aus der Militärdienstpflicht

Zuständige Direktion: Justiz- und Sicherheitsdirektion
Zuständige Amtsstelle: Amt für Militär und Bevölkerungsschutz
Zuständiger Bereich: Abteilung Militär
Verantwortlich: Meier, Marcel

Die Entlassungen erfolgen grundsätzlich gestützt auf die Bestimmung von Art. 13 des Militärgesetzes (MG).

Auf den 31. Dezember 2018 werden folgende Angehörige der Armee (AdA) aus der Militärdienstpflicht entlassen:

Kat.DienstgradeJahrgang
a) Durchdiener:
Soldaten, Gefreite, Wachtmeister und Oberwachtmeister am Ende des siebten Kalenderjahres, das auf die Beförderung zum Soldaten folgt.
Nach 4 Jahren werden sie zur Abrüstung aufgeboten.
 
b) Durchdiener:
Feldweibel, Hauptfeldweibel und Fouriere am Ende des Kalenderjahres, in dem sie das 31. Altersjahr vollenden und sie während mindestens vier Jahren eingeteilt waren.
 
c) Durchdiener:
Subalternoffiziere am Ende des Kalenderjahres, in dem sie das 35. Altersjahr vollenden und sie während mindestens vier Jahren eingeteilt waren.
 
d) Soldaten, Gefreite, Obergefreite, Korporale, Wachtmeister und Oberwachtmeister am Ende des zehnten Kalenderjahres, das auf die Beförderung zum Soldaten folgt. 
e) Angehörige der Mannschaft und Unteroffiziere, die am 31.12.2017 ihre Ausbildungsdienstpflicht noch nicht erfüllt haben, bleiben bis zum Ende des 12. Kalenderjahres nach der Beförderung zum Soldaten militärdienstpflichtig. 
f) Soldaten als Anwärter zum Militärarzt, zum Apotheker, zum Zahnarzt oder zum Veterinärarzt, die die Kaderausbildungslaufbahn zum Leutnant nicht bestehen, am Ende des 10. Kalenderjahres nach Abschluss der Grundausbildung (= Ende Rekrutenschule). 
g) Höhere Unteroffiziere in Einheiten1982
h) Subalternoffiziere1978
i) Höhere Unteroffiziere in Stäben von Trp Kö und Hauptleute1976
j) Höhere Unteroffiziere in Stäben von Gs Vb, Spezialisten gemäss Anh 5 VMDP sowie Stabsoffiziere, bei denen kein Bedarf für eine freiwillige Verlängerung besteht.1968
k) Alle AdA mit freiwilliger Verlängerung und höhere Stabsoffiziere 1953


Die Wehrmännerentlassung 2018 finden für höhere Unteroffiziere, Unteroffiziere und Soldaten am Mittwoch, 5. Dezember 2018 in Stans-Oberdorf statt.

Die AdA werden per Aufgebot mindestens 6 Wochen vor dem Entlassungstermin aufgeboten.

Der Entlassungstag aus der Militärdienstpflicht ist ein Amtstermin. Die Teilnehmenden werden nicht besoldet und es besteht kein Anspruch auf Erwerbsersatz (EO-Formular).

Gemäss Art. 324a des Obligationenrechts (OR, SR 220) muss dem Arbeitnehmer Zeit für die Erfüllung einer gesetzlichen Pflicht gewährt und der Lohn für Abwesenheit vom Betrieb entrichtet werden.

Die Offiziere werden nach der militärischen Entlassung im 1. Quartal des nächsten Jahres von der Logistikbasis der Armee aufgefordert, ihr Material abzugeben.
Weitere Informationen zur Entlassung aus der Militärpflicht.

zur Übersicht