Willkommen auf der Website der Gemeinde Kanton Nidwalden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck VersionPDF

Geschichte des Militärs

Zuständige Direktion: Justiz- und Sicherheitsdirektion
Zuständige Amtsstelle: Amt für Militär und Bevölkerungsschutz
Zuständiger Bereich: Abteilung Militär

1775Am 30. April beschliesst die Landsgemeinde den Bau eines neuen Kornhauses zu Wil an der Aa
1775 bis 1781Bau des Zeughauses Wil an der Aa, ursprünglicher Zweck: Kornhaus
SpäterWie an verschiedenen andern Orten Benützung als Zeughaus/Kaserne
1857Fanden hier erste militärische Schulen und Kurse statt
1861Vom 29. Juni bis 10. Juli wird in Wil b/ Stans das Eidg. Schützenfest abgehalten
4. Juni 1968Unterzeichnung des Mietvertrages mit der Korporation Stans für das notwendige Ausbildungs- und Schiessgelände
1969Landsgemeindebeschluss zur Vorlage über den Ausbau des Waffenplatzes Wil an der Aa
1970/71Umbau des Zeughauses bzw. der alten Kaserne
1970/71Bau der neuen Kaserne
12. Juli 1971Inbetriebnahme der neuen Kaserne durch das Kdo Geb Inf RS 211
ab 1972Kantonale Zeughaus- und Waffenplatzverwaltung
1989Ausbau der Ausbildungsplätze Gnappiried und Kleine Allmend
1992Sanierung der Kaserne, I. Sanierungsetappe
1994Vertragserneuerungen mit der Korporation Stans für die Ausbildungs- und Schiessplätze
Armee 95 
01.01.1996Die Armee 61 wird in die Armee 95 überführt. Die Geb Inf Schulen 11/211 bleiben erhalten.
Der Waffenplatz wird der Ausbildungsregion 2 zugeteilt
01.07.1998Amt für Militär
Das Kreiskommando, die Wehrpflichtersatzverwaltung sowie die Zeughaus- und Waffenplatzverwaltung werden zum Amt für Militär zusammengelegt. Sämtliche militärische Verwaltungsstellen befinden sich im Zeughaus.
29.04.1999Projektgenehmigung durch den Landrat für den Neubau eines Unterrichts- und Lehrgebäudes
31.12.1999 "AUS" für die Nidwaldner Sektionschefs. Die Aufgaben werden durch das Amt für Militär übernommen. Seit 1876 waren 55 Sektionschefs im Amt.
29.11.2001Einweihung/Eröffnung des neuen Unterrichts- und Lehrgebäudes
01.12.2001Inbetriebnahme Unterrichts- und Lehrgebäude
01.04.2003Das Kdo AZ SWISSINT nimmt auf dem Waffenplatz seine Tätigkeit auf
24.10.2003Auflösung Geb Inf Schulen 11/211
04.12.2003Inbetriebnahme Camp SWISSINT, Wiler Allmend
Armee XXI 
01.01.2004Die Armee 95 wird in die neue Armee überführt.
17.03.2004Landratsbeschluss über die Bewilligung eines Objektkredites für die Erweiterung / Sanierung der Kaserne.
01.08.2004Das BLW-Areal mit allen Objekten sowie die TRUFF wird in die Waffenplatz-Infrastruktur integriert.
15.11.2004Das Kompetenz Zentrum SWISSINT wird von Bern nach Oberdorf verlegt und bezieht im ehemaligen BLW-Areal ein Büroprovisorium.
06.12.2004Gemäss dem neuen Stationierungskonzept der Armee bleibt das Kompetenz Zentrum SWISSINT auf dem Waffenplatz Wil in Stans-Oberdorf.
06.12.2004Gemäss dem neuen Stationierungskonzept der Armee bleibt der Militärflugplatz Buochs weiterhin eine Sleeping Base.
30.08.2007Inbetriebnahme der erweiterten und sanierten Kaserne so-wie des neuen Kursgebäudes
01.09.2008Zusammenlegung Amt für Militär und Amt für Bevölkerungsschutz zum Amt für Militär und Bevölkerungsschutz
04.06.2013Inbetriebnahme Neubau Ausbildungs- und Einsatzinfrastruktur SWISSINT
16.10.2013Sanierung MZH; Aufbau Photovoltaik
Kantonale Militärdirektoren 
1950 bis 1966Remigi Blättler, Hergiswil (LP)
1966 bis 1982German Murer, Beckenried (LP)
1982 bis 30.04.1996Edi Engelberger, Stans (LP)
01.05.1996 bis 30.06.1998Paul Niederberger, Büren (CVP)
Justiz- und Sicherheitsdirektoren 
01.07.1998 bis 30.06.2010Beat Fuchs, Buochs (FDP)
01.07.2010 bis 30.06.2014Alois Bissig, Ennetbürgen (CVP)
01.07.2014 bisKarin Kayser-Frutschi, Oberdorf (CVP)
Zeughausverwalter und Kriegskommissäre 
1846 bis 1850Karl Jann
1850 bis 1857Michael Odermatt
1857 bis 1876Karl-Georg Kaiser
1877 bis 1889Karl Wagner
1890 bis 1895Valentin Blättler
1896 bis 1899Arnold Deschwanden
1899 bis 1901unbekannt
1901 bis 1918Louis Spichtig
1919 bis 1951Werner Deschwanden
1952 bis 1978Meinrad Amstutz
01.10.1978 bis 31.03.1998Urs Fankhauser
Vorsteher Amt für Militär 
01.04.1998 bis 31.08.2008Urs Fankhauser
Chef Abteilung Militär 
01.09.2008 bis 31.12.2015Urs Imboden
Kreiskommandanten 
? bis 1878Carl Wagner
1878 bis 1880Robert Durrer
1880 bis 1892Valentin Blättler
1892 bis 1920Theodor Odermatt
1920 bis 1949Hermann Amstad
1950 bis 30.06.1962Eduard Niederberger
01.07.1962 bis 31.03.1998Kurt Amstad
01.04.1998 bis 31.08.2008Urs Fankhauser
01.09.2008 bis 31.12.2015Urs Imboden
Kommandanten Geb Inf Schulen 11/211 
1972 bis 30.05.1973Oberst Rudolf Bucheli
01.06.1973 bis 30.05.1977Oberst Beno Baumann
01.06.1977 bis 31.12.1981Oberst Paul Tschümperlin
01.01.1982 bis 31.12.1984Oberst Hans Ruedi Sollberger
01.01.1985 bis 31.12.1987Oberst Hans Isaak
01.01.1988 bis 31.12.1989Oberst Rolf Wicki
01.01.1990 bis 31.12.1992Oberst Hugo Christen
01.01.1993 bis 31.12.1997Oberst Robert Halter
01.01.1998 bis 31.12.1999Oberst Hans Wyrsch
01.01.2000 bis 31.12.2003Oberst Sergio Stoller
Kommandanten Kompetenzzentrum SWISSINT 
01.11.2003 bis 31.01.2007Oberst i Gst Bruno Rösli
01.02.2007 bis 31.12.2010Oberst i Gst Beat Eberle
01.01.2011 bisOberst i Gst Fridolin Keller
Kommandanten AZ SWISSINT 
01.04.2003 bis 30.09.2007Oberst i Gst Christoph Brun
01.01.2008 bis 31.12.2010Oberst i Gst Fridolin Keller
01.01.2011 bis 31.12.2014Oberstlt i Gst Stefano Trojani
01.01.2015 bisOberst i Gst Markus Schmid


zur Übersicht