Willkommen auf der Website der Gemeinde Nidwalden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Familienforschung

Zuständige Amtsstelle: Amt für Justiz

Grundsätze

Jede Person hat das Recht auf die Kenntnis der Daten, welche ihren Personenstand betreffen.

Zivilstandsregister sind öffentliche, aber der Öffentlichkeit nicht zugängliche Register. Grundsätzlich dürfen diese von Einzelpersonen nicht eingesehen werden.

Das Zivilstandsamt erteilt über registrierte Personendaten keine mündlichen Auskünfte.


Auszüge aus den Zivilstandsregistern

Die Bekanntgabe von Personendaten aus den Zivilstandsregistern erfolgt in Form von Auszügen, Abschriften oder schriftlichen Auskünften (Bestätigungen über Tatsachen aus den Registern.)

Handelt es sich nicht um die Daten der bestellenden Person selber, ist eine gesetzliche oder private Stellvertretung durch die Vorlage einer Ernennungsurkunde oder einer schriftlichen Vollmacht zu beweisen.

Online-Dienst
Die Bekanntgabe ist kostenpflichtig.


Bewilligungspflichtige Auszüge aus den Zivilstandsregistern

Einer nicht bezugsberechtigten Person kann die Aufsichtsbehörde im Zivilstandsdienst des Kantons Nidwalden auf Gesuch hin eine schriftliche Bewilligung zum Erhalt von Auszügen und Abschriften ausstellen, sofern es sich um Familienforschung handelt (Art. 60 Zivilstandsverordnung [ZStV SR 211.112.2].)

Die ersuchende Person hat gegenüber der Aufsichtsbehörde (Amt für Justiz, Zivilstands- und Bürgerrechtsdienst Nidwalden, Kreuzstrasse 2, 6371 Stans) nachzuweisen, dass sie systematische Forschung betreibt und dass ihr die Beschaffung der Daten bei den direkt betroffenen Personen nicht möglich oder offensichtlich nicht zumutbar ist. Die benötigten Angaben und die beizubringenden Unterlagen gehen aus dem Gesuchsformular hervor. Der Link für das Dokument "Gesuch um Familienforschung" befindet sich am Schluss dieser Ausführungen. Die Aufsichtsbehörde verbindet eine allfällige Bewilligung mit Auflagen zur Sicherung des Datenschutzes.

Die Bewilligung um Bekanntgabe von Personendaten aus den Zivilstandsregistern sowie die Auszüge aus diesen Registern sind kostenpflichtig.


Einsichtnahme in die Zivilstandsregister

Personendaten nach 1900

Die Aufsichtsbehörde kann auch die Einsichtnahme in die Zivilstandsregister schriftlich bewilligen, wenn eine Bekanntgabe von Daten in der Form von Auszügen und Abschriften nicht zumutbar ist.

Bei der Einsichtnahme sind die Bücher mit aller Sorgfalt zu behandeln. Die Register dürfen nicht aus den Amtsräumen des Zivilstandsamtes entfernt werden.

Das Zivilstandsamt stellt für seine Mitwirkung bei einer Konsultation der Register, die sich nicht auf eine blosse Beaufsichtigung beschränkt, Rechnung (gemäss der Zivilstandsgebührenverordnung.)

Der Link zum Gesuch um Einsichtnahme in die Zivilstandsregister befindet sich am Schluss dieser Ausführungen (Dokument  "Gesuch um Familienforschung".)
Die Bewilligung um Einsichtnahme in die Zivilstandsregister ist kostenpflichtig.


Personendaten vor 1900

Für Personendaten vor 1900 werden Sie in der Regel im kantonalen Stammbuch fündig, welches im Staatsarchiv Nidwalden aufbewahrt wird.



Suche nach leiblichen Angehörigen

Die Schweizerische Fachstelle für Adoption, Adoptionsberatungs- und Vermittlungsstelle, Hofwiesenstrasse 3, Postfach 352, 8042 Zürich, Telefon 044 360 80 90 ist ihnen bei der Suche nach ihren leiblichen Angehörigen behilflich (oder Büro Luzern, Pilatusstrasse 18, 6003 Luzern, Telefon 041 210 59 10.)
zur Übersicht