Willkommen auf der Website der Gemeinde Kanton Nidwalden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck VersionPDF

Archäologie: Feldforschung

Zuständige Amtsstelle: Staatsarchiv
Zuständiger Bereich: Fachstelle für Archäologie

Fachstelle > 3. Archäologische Forschung > 3.1 Feldforschung

Durch Feldforschung können neue Erkenntnisse zur Geschichte Nidwaldens und über das Leben unserer Vorfahren gewonnen werden. Die Möglichkeiten reichen von Prospektionen über Sondierungen bis zu eigentlichen Grabungen.

Prospektionen
Eine Prospektion ist das Absuchen eines archäologisch auffälligen Gebiets ohne zu graben. Zum Einsatz kommen die Analyse von Flugaufnahmen, geophysikalische Messungen oder die Begehungen durch Fachleute.

Prospektionen werden meist in Gebieten durchgeführt, in denen aufgrund der Topografie oder von Fundmeldungen noch nicht bekannte Fundorte vermutet werden. Neu entdeckte Funde werden in die Fundortdatenbank eingetragen.

Forschungsgrabungen
Art und Umfang von Forschungsgrabungen richten sich nach den zeitlichen und finanziellen Vorgaben sowie nach der kulturgeschichtlichen Bedeutung des Fundorts. Oft werden lediglich Sondierschnitte angelegt und ein Fundort nur teilweise ausgegraben. Flächendeckende Ausgrabungen sind selten.

Können Funde nicht an ihrem Ort geschützt und erhalten werden, werden die Funde dokumentiert, geborgen, konserviert und in die archäologische Sammlung aufgenommen. Für die Grabungsarbeiten, die Konservierung der Funde und für die wissenschaftliche Auswertung werden Spezialisten beigezogen.

zur Übersicht