Willkommen auf der Website der Gemeinde Kanton Nidwalden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck VersionPDF
nächster Schritt

Achermann

Alte Landleute in Nidwalden


Beschreibung
In Blau auf grünem Dreiberg drei goldene Ähren.


Bürgerorte / Heimatgemeinden in Nidwalden
Beckenried, Buochs, Emmetten, Ennetbürgen


Erste Erwähnungen in Nidwalden

  • 1326: Walter Achermann verkauft den Langacher in Ennetbürgen an den Abt von Engelberg (Urkunde vom 24. Juni 1326, StiA Engelberg; abgedruckt in QW I/2, S. 658f.).
  • 1520: Kaspar und Nikolaus Achermann erscheinen als Wohltäter der Kaplaneistiftung (Kaplaneirodel St. Heinrich von 1520, PA Beckenried).
  • 1530: Oswald Achermann ist als Richter und Ratsherr aufgeführt (Protokoll Geschworenengericht, Bd. 1, StA NW: A 1004/1, S. 57).

Quellen / Literatur
  • StA NW, Stammbuch Achermann
  • Odermatt, Urkunden, Bd. 6, S. 294f.; Bd. 7, S. 943-954
  • Achermann, Nidwaldner Geschlechter, S. 157
  • Durrer, Einheit, S. 330f.
  • Familiennamenbuch Schweiz, Bd. 1, S. 4
  • HBLS, Bd. 1, S. 86-87
  • HLS, Bd. 1, S. 80-82
  • Niederberger, Nidwaldner Familiennamen, S. 33

Weitere Informationen
Staatsarchiv


Wappen Achermann
 

zur Übersicht