Willkommen auf der Website der Gemeinde Nidwalden



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
vorhergehender Schritt | nächster Schritt

Zumbach

Alte Landleute in Nidwalden


Beschreibung
In Rot ein silbernes Antoniuskreuz, überhöht von einem silbernen Balken und beseitet von zwei sechsstrahligen goldenen Sternen.


Bürgerort / Heimatgemeinde in Nidwalden
Stans


Erste Erwähnung in Nidwalden

  • 1335: Werner Zumbach verkauft dem Abt von Engelberg verschiedene Liegenschaften (Urkunde vom 25. Juli 1335, StiA Engelberg, QW I/3, S. 105).
  • 1569: Jakob Zumbach wird ein Teil seiner Busse erlassen (Landrat vom 30. Mai 1569, Landratsprotokoll, StA NW: A 1000/1, S. 102).
  • 1572: Jakob Zumbach wird als Genossenbürger von Stans angenommen (Genossenprotokoll Stans, StA NW: KA Stans: A 1, fol. 36r).

Quellen / Literatur
  • StA NW, Stammbuch Zumbach
  • Achermann, Nidwaldner Geschlechter, S. 164
  • Familiennamenbuch Schweiz, Bd. 3, S. 2076
  • HBLS, Bd. 1, S. 512 (Bacher)
  • Niederberger, Nidwaldner Familiennamen, S. 42

Weitere Informationen
Staatsarchiv


Wappen Zumbach
 

zur Übersicht