Kopfzeile

Inhalt

Kanton Nidwalden verzichtet auf schulische Abschlussfeiern

11. Mai 2020

Aufgrund der Corona-Pandemie werden die Lehrabschlussfeiern und die Maturafeier im Kanton Nidwalden abgesagt. Die Gesundheit der jungen Berufsleute, der Studenten und der Gäste geht vor.

Die Maturafeier der kantonalen Mittelschule und die Lehrabschlussfeiern für die jungen Berufsleute stellen alljährlich ein Highlight zum Schul­ende dar. Am 13. Juni im Kollegi-Theatersaal beziehungsweise am 3. und 4. Juli in der Mehrzweckhalle Turmatt in Stans hätten die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen zusammen mit hunderten von Gästen feiern sollen. Die Bildungsdirektion Nidwalden hat nun entschieden, diese Anlässe aufgrund der Corona-Pandemie abzusagen. Dieser Schritt erfolgt auch in Absprache mit dem Kanton Obwalden. «Die Sicherheit und die Gesundheit der erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen und der Gäste hat oberste Priorität. Selbst wenn Versammlungen dieser Grössenordnung bis Anfang Juli wieder möglich sein sollten, ist eine würdige Durchführung der Feiern unter Einhaltung der Schutzmassnahmen nicht denkbar», erklärt Bildungsdirektor Res Schmid.

Zudem verzögern sich aufgrund der aktuellen Situation die Abschlussprüfungen um mehrere Wochen. Der Start der schriftlichen Maturitätsprüfungen wurde vom 11. Mai auf den 29. Mai verlegt und die vollständigen Ergebnisse der Berufsabschlüsse liegen gemäss nationaler Planung voraussichtlich erst am 17. Juli vor.

«Die persönliche Gratulation an die erfolgreichen Kandidatinnen und Kandidaten hat für mich einen hohen Stellenwert», sagt Bildungsdirektor Res Schmid. «Ich bedaure deshalb ausserordentlich, dass der Abschlussjahrgang 2020 auf die öffentliche Würdigung seiner Leistung verzichten muss.»

Zugehörige Objekte

Name
Medienmitteilung Absage Abschlussfeiern [PDF] Download 0 Medienmitteilung Absage Abschlussfeiern [PDF]