Kopfzeile

Inhalt

Zweites Covid-19-Testcenter geht am 7. Oktober in Betrieb

5. Oktober 2021

Das stark angestiegene Interesse an Covid-19-Tests und damit einhergehende Kapazitätsengpässe bei den Teststellen haben den Kanton dazu bewogen, ein zweites Testcenter am Standort des alten Zeughauses zu erstellen. Dieses nimmt am Donnerstag den Betrieb auf, eine Voranmeldung ist zwingend. Daneben hat das Testcenter beim Spital seine täglichen Testzeiten ausgedehnt. Weiterhin bieten auch Arztpraxen Testmöglichkeiten an.

Die Einführung der Covid-19-Zertifikatspflicht auf verschiedenste Bereiche des gesellschaftlichen Lebens hat für einen deutlichen Anstieg von testwilligen Personen im Kanton Nidwalden gesorgt. Die Kapazitäten für einen PCR-Test oder Antigen-Schnelltest im Testcenter beim Spital Nidwalden stossen an ihre Grenzen. Mit der Herbstreisezeit und der Einführung eines Testnachweises nach 4 bis 7 Tagen für Einreisende ohne Zertifikat hat sich die Problematik akzentuiert. Da gewisse Reiseländer bei Kindern bereits ab 6 Jahren einen negativen Test verlangen, ist von einem anhaltenden Interesse an Testmöglichkeiten auszugehen. Der Kanton Nidwalden nimmt daher ab dem 7. Oktober 2021 ein zusätzliches Covid-19-Testcenter in Betrieb. Dieses befindet sich am selben Standort wie das Walk-in-Angebot für Impfungen – im alten Zeughaus an der Wilstrasse 1 in Oberdorf.

Das Testcenter wird jeweils am Donnerstag von 17.00 bis 20.00 Uhr sowie am Freitag und Samstag vorerst von 8.00 bis 12.00 Uhr geöffnet sein. Eine Online-Anmeldung ist zwingend. Auf der Anmeldeseite wird auch darüber informiert, was zum Termin mitgebracht werden muss. Es können weder telefonisch noch vor Ort Termine vereinbart werden. Auch spontane Tests können keine vorgenommen werden. Der Standort ist mit der Bushaltestelle «Oberdorf Kaserne» mit dem öffentlichen Verkehr erschlossen. Wer mit dem Auto anreist, wird gebeten, die Ausschilderung zu den Parkplätzen für Testungen und das Walk-in zu beachten.

Es kommen im Testcenter im alten Zeughaus sowohl PCR-Tests als auch Antigen-Schnelltests zum Einsatz. Bei einem negativen Befund wird ein Covid-Zertifikat für die Dauer von 48 Stunden bei einem Antigen-Schnelltest und von 72 Stunden für einen PCR ausgestellt. Bei positiven Befunden haben sich die Betroffenen umgehend in Isolation zu begeben. Die Übermittlung des Testergebnisses erfolgt elektronisch. Selbstzahler müssen vor Ort via Twint, Debit- oder Kreditkarte die Testkosten bezahlen. Bargeld wird nicht entgegengenommen.

Eine Impfung bietet den wirksamsten Schutz vor einer Infektion
Zusätzlich sind vor kurzem auch die Kapazitäten im Testcenter beim Spital Nidwalden erhöht worden, indem die täglichen Testzeiten ausgedehnt worden sind. Von Montag bis Freitag werden neu ab 7.00 bis 19.00 Uhr und am Samstag/Sonntag von 7.30 bis 18.00 Uhr PCR- sowie Antigen-Schnelltests angeboten. Für das Testcenter beim Spital ist ebenfalls eine Voranmeldung zwingend. Diese kann online unter www.spital-nidwalden.ch oder während den Öffnungszeiten auf Telefon 041 618 17 92 erfolgen. Ferner weist das kantonale Gesundheitsamt darauf hin, dass auch eine Reihe von Arztpraxen Covid-19-Tests anbieten. Bei Interesse ist eine direkte Anmeldung in der jeweiligen Arztpraxis vorzunehmen.

Trotz Ausdehnung der Testkapazitäten empfiehlt der Kanton Nidwalden der Bevölkerung weiterhin, sich gegen Covid-19 zu impfen. Eine Impfung bietet den wirksamsten Schutz vor einer Infektion und einem schweren Krankheitsverlauf. Alle Personen ab 12 Jahren haben die Möglichkeit, sich unter nw.impfung-covid.ch für eine Impfung in Apotheken, in einigen Arztpraxen sowie in Kinderarztpraxen anzumelden. Zudem wird wie bereits erwähnt im alten Zeughaus in Oberdorf ein Walk-in-Angebot für Spontanimpfungen ohne Voranmeldung betrieben, dieses hat jeweils dienstags und freitags von 15.00 bis 20.00 Uhr geöffnet.

Zugehörige Objekte