Covid-19-Schutzschirm für Grossveranstaltungen

Schutzschirm für Publikumsanlässe von überkantonaler Bedeutung

Die Corona-Situation hat sich zwar entspannt, dennoch ist die Durchführung von Anlässen von überkantonaler Bedeutung mit gewissen Unsicherheiten und finanziellen Risiken behaftet. Mit der Covid-19-Notverordnung Publikumsanlässe und der Verordnung zur Covid-19-Notverordnung Publikumsanlässe bestehen ab 20. Mai 2022 gesetzliche Grundlagen, um eine Beteiligung von Bund und Kanton an ungedeckten Kosten zu ermöglichen im Fall einer coronabedingten Absage, Verschiebung oder Redimensionierung des Anlasses.


Wichtige Informationen vor der Gesuchseinreichung

Wann gilt eine Veranstaltung als Anlass von «überkantonaler Bedeutung»?
Wenn die Veranstaltung mit Durchführungsort in Nidwalden für mindestens 1000 Besucherinnen und Besucher pro Tag konzipiert wird und ein Publikumskreis angesprochen ist, der über den Kanton Nidwalden hinausgeht.

Welche Faktoren müssen grundsätzlich gegeben sein, damit eine Unterstützung an ungedeckten Kosten überhaupt möglich ist?
Eine Beitragsberechtigung ist nur gegeben, wenn der Anlass von überkantonaler Bedeutung aufgrund behördlicher Anweisungen im Zusammenhang mit der Covid-19-Epidemie abgesagt/verschoben oder nachträglich zur bewilligten Veranstaltung aufgrund behördlicher Anweisungen im Zusammenhang mit der Covid-19-Epidemie deutlich redimensioniert oder ohne Restauration durchgeführt werden muss. Die Veranstalter sind verpflichtet, dass sie selber alle zumutbaren Vorkehrungen zur Schadenminderung getroffen haben.

Welche Rechtsform muss das Veranstaltungsunternehmen aufweisen?
Das Veranstaltungsunternehmen hat die Rechtsform eines Einzelunternehmens, einer Personengesellschaft oder einer juristischen Person mit Sitz in Nidwalden. Sind an einer Veranstaltung mehrere Veranstaltungsunternehmen beteiligt, so reicht dasjenige Unternehmen das Gesuch ein, das die Gesamtverantwortung für die Veranstaltung trägt.

Bis wann müssen Gesuche grundsätzlich eingereicht werden?
Die Veranstalter haben bis 1 Monat vor dem Anlass bei der Bildungsdirektion ein vorgängiges Gesuch um Zusicherung einer Beteiligung an ungedeckten Kosten einzureichen. Die Beitragsberechtigung wird anschliessend geprüft. Nur wer über eine Zusicherung verfügt, kann im Bedarfsfall auch eine konkrete Unterstützung geltend machen. Hierzu ist ein separates Gesuch bis maximal 3 Monate nach dem Anlass einzureichen
(Hinweis: Das Gesuchsformular für eine konkrete Unterstützung wird zu einem späteren Zeitpunkt aufgeschaltet).

Gesuche um Zusicherung einer Beteiligung an ungedeckten Kosten können bis spätestens zum 31. Oktober 2022 eingereicht werden. Das Veranstaltungsdatum muss im Zeitraum bis zum 31. Dezember 2022 liegen. Auf diesen Zeitpunkt hin laufen sowohl die Covid-19-Verordnung Publikumsanlässe des Bundes als auch die Covid-19-Notverordnung Publikumsanlässe des Kantons Nidwalden aus.

Wie hoch fällt eine Entschädigung an ungedeckten Kosten maximal aus?
Das Veranstaltungsunternehmen trägt pro Veranstaltung von den ungedeckten Kosten eine Franchise von 5000 Franken und vom verbleibenden Betrag einen Selbstbehalt von 10 Prozent. Die Kostenübernahme des Kantons beträgt pro Veranstaltung höchstens 5 Millionen Franken. Die effektive Entschädigung ist abhängig vom Anteil der ungedeckten Kosten. Der Bund beteiligt sich hälftig an der Kostenübernahme.


Gesetzliche Grundlagen

Die obenstehenden Informationen dienen einer schnellen Übersicht zur Beitragsberechtigung und zum Vorgehen. Massgebend sind folgende gesetzlichen Grundlagen:


Vorgehen zur Gesuchseinreichung

  1. Lesen Sie vorhergehenden Informationen auf dieser Seite sorgfältig durch.
     
  2. Stellen Sie alle erforderlichen Angaben zusammen. Mit dem Gesuch sind insbesondere folgende Angaben/Unterlagen einzureichen:
    - eine Beschreibung der Veranstaltung, insbesondere Thema, Datum und Dauer, Ort, geplante Anzahl Personen sowie Begründung, inwiefern der Kreis der Besucherinnen und Besucher oder der Teilnehmenden über den Kanton hinausgeht, in dem die Veranstaltung stattfindet;
    - die Veranstaltungsbewilligung oder alternativ eine Bestätigung des Kantons, dass die kantonalen Vorgaben erfüllt sind;
    - die budgetierten Einnahmen und Ausgaben inkl. Ausweis über budgetierte staatliche Beiträge;
    - Vorkehrungen zur Schadensminderung;
    - Bestätigungen, wonach 
    bezahlte Eintritte bei einer Absage vollumfänglich rückerstattet werden;
    die branchenüblichen Versicherungen abgeschlossen worden sind;
    das Veranstaltungsunternehmen am letzten Bilanzstichtag nicht überschuldet war oder eine damalige Überschuldung seither nachweislich beseitigt worden ist; das Veranstaltungsunternehmen sich zum Zeitpunkt der Gesuchseinreichung nicht in einem Konkurs- oder Nachlassverfahren oder in Liquidation befunden hat.
     
  3. Das Gesuch wird mittels Fragebogen online ausgefüllt. Am Ende ist das ausgefüllte Formular als PDF auf dem Computer zu speichern und zusammen mit den Beilagen (siehe Punkt 4.) einzureichen.
    Zum Online-Gesuchsformular
     
  4. Zum Gesuch sind folgende Beilagen im PDF oder Excel-Format einzureichen:

    Beilage 1 (zwingend, falls Bewilligungspflicht besteht): Gesundheitspolizeiliche Veranstaltungsbewilligung (falls noch nicht vorhanden, bitte nach Bewilligungserteilung an sportamt@nw.ch senden).

    Beilage 2 (zwingend): Budget der Veranstaltung mit Aufwand- und Ertragspositionen im Detail.
    Excel-Vorlage zum Budget, die gerne verwendet werden darf

    Beilage 3 (zwingend, sofern zutreffend): Unterlagen zu erhaltenen und beantragten Covid-19-Finanzhilfen (u.a. Ausfallentschädigungen).

    Beilage 4:  Ergänzende Unterlagen zum Veranstaltungskonzept.

    Beilage 5 (zwingend, falls Veranstaltung in Vorjahren durchgeführt wurde): Ab­rechnungen der letzten beiden Durchführungen.

    Beilage 6 (zwingend): Jahresabschluss des letzten Bilanzstichtages inkl. Revisorenbericht.
     
  5. Das PDF des ausgefüllten Formulars ist zusammen mit den Beilagen mindestens einen Monat vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail einzureichen an sportamt@nw.ch.
     
  6. Die Abteilung Sport bestätigt den Eingang des Gesuchs und weist im Bedarfsfall auf fehlende Angaben/Unterlagen hin. Nach Vorliegen aller notwendigen Angaben/Unterlagen prüft und beurteilt der Kanton das Gesuch und informiert anschliessend die Gesuchsteller über den Entscheid.

 

Hinweis: Das Gesuch um konkrete Unterstützungsleistungen von Bund und Kanton, welches bis maximal 3 Monate nach dem Anlass eingereicht werden muss, wird zu einem späteren Zeitpunkt an dieser Stelle aufgeschaltet. Für eine Gesuchseinreichung ist die vorgängige Zusicherung einer Beteiligung an den ungedeckten Kosten Voraussetzung.


Medienmitteilungen

16. Mai 2022: Grossveranstalter erhalten dank Schutzschirm Planungssicherheit

Nützliche Links

Mehr Informationen zum Schutzschirm Publikumsanlässe auf der Webseite des Bundes

Haben Sie Fragen?

Fragen zum Schutzschirm für Publikumsanlässe von überkantonaler Bedeutung richten Sie bitte an die Abteilung Sport: Sie erreichen uns über Telefon +41 41 618 74 07 oder per E-Mail an sportamt@nw.ch

Öffnungszeiten: Montag-Freitag 08.00-12.00 Uhr und 14.00-17.00 Uhr
(vor Feiertagen bis 16.30 Uhr)

Zugehörige Objekte