Willkommen auf der Website der Gemeinde Kanton Nidwalden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck VersionPDF

Ausbau Zentralbahn

Zuständige Direktion: Baudirektion
Zuständige Amtsstelle: Amt für Mobilität
Zuständiger Bereich: Öffentlicher Verkehr
Verantwortlich: Schüpfer, Hanspeter

Der Ausbau der Zentralbahn auf Doppelspur in Hergiswil ist die Voraussetzung für weitere Angebotsschritte und deshalb auch eine zentrale Massnahme des Agglomerationsprogramms Luzern.
Das Zentralbahntrassee wird mit dieser Massnahme wie folgt ausgebaut: Doppelspurausbau und Tieflegung Luzern bis Allmend inklusive neue Haltestelle Allmend, Doppelspurausbau Hergiswil sowie Beschleunigungsmassnahmen auf dem übrigen Netz der Zentralbahn. Dieser Projektteil ist abgeschlossen. Weitere Informationen zum Gesamtprojekt „Doppelspurausbau der zb“ finden sich auf der Webseite des Gesamtprojekts.

Nachdem das ursprünglich geplante Auflageprojekt der Doppelspur Hergiswil Schlüssel – Hergiswil Matt 2011 sistiert wurde, evaluierte die Baudirektion zusammen mit einer Begleitgruppe in einem aufwändigen Auswahlverfahren die Bestvariante „Tunnel kurz mit modifiziertem Auflageprojekt à niveau“. Die Bestvariante umfasst damit einen Doppelspurausbau zwischen Hergiswil Schlüssel und Bahnhof. Anfang Juli 2014 wurde die Bevölkerung über dieses Generationenprojekt informiert.
Ende 2015 wurde entschieden, den Doppelspurabschnitt Hergiswil Schlüssel bis Matt, das modifizierte Auflageprojekt, zu realisieren. In der Folge wurden die Planungen dafür an die Hand genommen. Anfangs 2017 lag das Bauprojekt vor. Das Plangenehmigungsverfahren für den Doppelspurabschnitt wurde im April 2017 gestartet. Die Planungen sehen vor, dass die Doppelspur Ende 2019 in Betrieb genommen und gleichzeitig die Haltestelle Hergiswil Matt wieder von allen S-Bahn-Zügen bedient wird.
zur Übersicht