Willkommen auf der Website der Gemeinde Kanton Nidwalden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck VersionPDF
vorhergehendes Ereignis

Einwanderung der Alemannen

 

Die Alemannen, ein germanischer Volksstamm, wanderten ab dem 8. Jahrhundert in das Gebiet des heutigen Nidwaldens ein. Anhand alemannischer Flurnamen lässt sich die alemannische Landnahme im Tal und auf den Bergen ansatzweise nachvollziehen. Zuerst liessen sich Alemannen im bereits besiedelten Gebiet in und um die Stanser Ebene nieder, bevor sie in das Engelberger Tal und auf die Alpen vorstiessen.

Die Einwanderung verlief friedlich. Die Alemannen vermischten sich mit der bereits ansässigen gallorömischen Bevölkerung. Aus dieser Zeit stammt auch die erste Kirche in Stans, die vermutlich von alemannischen Adligen gestiftet wurde. Die Stanser Kirche blieb bis ins 10. Jahrhundert, als die Buochser Kirche gebaut wurde, die einzige im Tal. Die Pfarrei umfasste wahrscheinlich das ganze heutige Kantonsgebiet sowie Engelberg. Zu dieser Zeit wurde die Region auch ins alemannische Bistum Konstanz eingegliedert.

zur Übersicht