Willkommen auf der Website der Gemeinde Nidwalden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Bürgerrechtsdienst

Zuständige Amtsstelle: Amt für Justiz
Verantwortlich: Lang, Marianne

Der Aufgabenbereich Bürgerrechtsdienst ist für den administrativen Ablauf der ordentlichen und erleichterten Einbürgerungen sowie der Wiedereinbürgerungen zuständig.

Das Schweizer Bürgerrecht kann im ordentlichen Verfahren oder durch die erleichterte Einbürgerung erworben werden.

Ordentliche Einbürgerung
Das Einbürgerungsverfahren ist dreistufig. Zuerst braucht es die Zusicherung des Gemeindebürgerrechts. Anschliessend wird die eidgenössische Einbürgerungsbewilligung eingeholt. Abschliessend befindet der Landrat (bei Jugendlichen die Justiz- und Sicherheitsdirektion) über das Kantonsbürgerrecht.
Voraussetzungen für die Einbürgerung im Kanton Nidwalden
  • 12 Jahre Wohnsitz in der Schweiz (zwischen dem 10. und 20. Lebensjahr in der Schweiz verbrachte Jahre werden doppelt gerechnet);
  • die letzten 6 Jahre ununterbrochener Wohnsitz im Kanton Nidwalden
  • 3 Jahre ununterbrochener Wohnsitz in der Einbürgerungsgemeinde
  • Eingliederung in die schweizerischen Verhältnisse;
  • Vertrautsein mit den schweizerischen Lebensgewohnheiten, Sitten und Gebräuchen;
  • Beachten der schweizerischen Rechtsordnung
  • keine Gefährdung der inneren oder äusseren Sicherheit der Schweiz.

Erleichterte Einbürgerung
Von der erleichterten Einbürgerung profitieren können unter bestimmten gesetzlichen Voraussetzungen insbesondere ausländische Ehepartner von Schweizerinnen oder Schweizern sowie Kinder eines schweizerischen Elternteils, welche das Schweizer Bürgerrecht noch nicht besitzen.
Bei der erleichterten Einbürgerung ist der Bund für den Entscheid allein zuständig.
http://www.bfm.admin.ch/content/bfm/de/home/themen/buergerrecht/einbuergerung.html

Wiedereinbürgerung
Eine allgemeine Voraussetzung für die Wiedereinbürgerung ist die Verbundenheit mit der Schweiz. Die Wiedereinbürgerung steht Personen offen, die das Schweizer Bürgerrecht verloren haben (durch Verwirkung, Heirat oder Entlassung aus dem Schweizer Bürgerrecht).
Bei der Wiedereinbürgerung ist der Bund für den Entscheid allein zuständig.
http://www.bfm.admin.ch/content/bfm/de/home/themen/buergerrecht/einbuergerung.html

Rechte und Pflichten
Der Erwerb des Schweizer Bürgerrechts führt dazu, dass Rechte und Pflichten übernommen werden (z.B. Stimm- und Wahlrecht, Militärdienstpflicht).



Hier gelangen Sie zu den relevanten Gesetzestexten:
zur Übersicht