Kopfzeile

Inhalt

Mathis

Wappen Mathis
Alte Landleute in Nidwalden

Beschreibung
In Grün ein fussgegabeltes silbernes Fussbalkenkreuz über einem steigenden goldenen Mond, und beseitet von zwei sechsstrahligen goldenen Sternen.

Bürgerort / Heimatgemeinde in Nidwalden
Wolfenschiessen

Erste Erwähnung in Nidwalden
  • 1408: Margaretha Mathis ist in Dallenwil steuerpflichtig (Steuerrodel Dallenwil, 1408, StA NW: KA Dallenwil).
  • 1483: Arnold Mathis vertritt die Ürte Dallenwil vor dem Geschworenengericht (Gerichtsurteil vom 27. Mai 1483, StA NW: KA Dallenwil).
  • 1493: Jost und Johann Mathis werden als Besitzer von Alprechten in Dürrenboden aufgeführt (Alpbuch Dürrenboden I, StA NW: AA NW: A 1, fol 2r).

Quellen / Literatur
  • StA NW, Stammbuch Mathis
  • Odermatt, Urkunden, Bd. 2, S. 204f.; Bd. 7, S. 943-954
  • Achermann, Nidwaldner Geschlechter, S. 161
  • Durrer, Einheit, S. 335
  • Familiennamenbuch Schweiz, Bd. 2, S. 1184
  • HBLS, Bd. 5, S. 52
  • Niederberger, Nidwaldner Familiennamen, S. 39

Weitere Informationen
Staatsarchiv


Zugehörige Objekte

Name
Wappen_Mathis_600dpi.JPG Download Wappen_Mathis_600dpi.JPG