Kopfzeile

Inhalt

Zumbühl

Wappen Zumbühl

Alte Landleute in Nidwalden

Beschreibung
In Rot über grünem Dreiberg ein sechsstrahliger goldener Stern.

Bürgerorte / Heimatgemeinden in Nidwalden
Oberdorf, Stans, Wolfenschiessen

Erste Erwähnung in Nidwalden

  • 1391: Erni Zum Büell ertrinkt als einer von 45 Personen mit dem Marktschiff (Jahrzeitbuch Wolfenschiessen 1596, StANW OF 19/1, S. 37).
  • 1427: Ulrich Zumbühl erscheint als Zeuge (Urkunde vom 6. Dezember 1427, StiA Engelberg).
  • 1437: Alt Landammann Ulrich Zumbühl siegelt als Amtsperson einen Kauf (Urkunde vom 15. August 1437, StA NW: KA Stans).


Quellen / Literatur

  • StA NW, Stammbuch Zumbühl
  • Odermatt, Urkunden, Bd. 5, S. 73f.; Bd. 6, S. 334-336; Bd. 7, S. 3f.
  • Achermann, Nidwaldner Geschlechter, S. 164
  • Familiennamenbuch Schweiz, Bd. 3, S. 2076
  • HBLS, Bd. 7, S. 761-762
  • Niederberger, Nidwaldner Familiennamen, S. 42


Weitere Informationen
Staatsarchiv

 

Zugehörige Objekte

Name
Wappen_Zumbuhl_600dpi.JPG Download Wappen_Zumbuhl_600dpi.JPG