Kopfzeile

Inhalt

Archäologie: Zufallsfunde und Funde bei Bauarbeiten melden

Archäologische Funde bei Bauarbeiten sind der Fachstelle für Archäologie zu melden. Die Arbeiten an der Fundstelle sind unverzüglich einzustellen (Art. 33 und 33a Denkmalschutzgesetz). Funde bei Bauarbeiten werden prioritär behandelt, damit die Arbeiten möglichst schnell fortgesetzt werden können.

Auch Zufallsfunde im Gelände sind der Fachstelle für Archäologie zu melden (Art. 723 und 724 ZGB). Diese bewertet die Fundstücke und leitet gegebenenfalls weitere Untersuchungen ein. Die Fachstelle sorgt für eine angemessene Entschädigung des Finders.

Wir nehmen möglichst schnell Kontakt mit Ihnen auf, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Bitte markieren Sie den Fundort und verändern Sie diesen nicht.

Bemerkung

Archäologische Funde bei Bauarbeiten sind der Fachstelle für Archäologie zu melden. Die Arbeiten an der Fundstelle sind unverzüglich einzustellen (Art. 33 und 33a Denkmalschutzgesetz). Funde bei Bauarbeiten werden prioritär behandelt, damit die Arbeiten möglichst schnell fortgesetzt werden können.

Auch Zufallsfunde im Gelände sind der Fachstelle für Archäologie zu melden (Art. 723 und 724 ZGB). Diese bewertet die Fundstücke und leitet gegebenenfalls weitere Untersuchungen ein. Die Fachstelle sorgt für eine angemessene Entschädigung des Finders.

Verfahren

Wir nehmen möglichst schnell Kontakt mit Ihnen auf, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Bitte markieren Sie den Fundort und verändern Sie diesen nicht.

Online-Formular

Bitte alle zwingenden (*) Felder ausfüllen.