Kopfzeile

Inhalt

Abteilung Naturgefahren

Als Bergkanton wird Nidwalden beeinflusst von zahlreichen Naturgefahren; der Schutz der Siedlungen und Verkehrswege ist entsprechend wichtig. Das Amt für Wald und Energie ist zuständig für das Gefahrenmanagement bei den Prozessen Steinschlag und Felsstürze, Lawinen, spontane und permanente Hangrutschungen und Dolinen-Einstürzen.

Das Amt erstellt die Grundlagen für die Gefahrenbeurteilung (Gefahrenkarten, Ereigniskataster, usw.), berät Gemeinden und Dritte in Sachen Naturgefahren und betreibt den Frühwarndienst Lawinen. Um das Gefahrenpotential zu verringern, unterstützt das Amt die Gemeinden bei Verbauungsprojekten und kümmert sich um die Bewirtschaftung und Pflege des Schutzwaldes.

Für die Gefahrenprozesse Hochwasser, Murgang und Erdbeben ist das Amt für Gefahrenmanagement zuständig. Natürlich besteht eine rege Zusammenarbeit zwischen den beiden Ämtern.

Danke für Ihr Interesse!

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr

vor Feiertagen bis 16.30 Uhr