Kopfzeile

Inhalt

Wärmepumpen / Kühlanlagen (Wärme aus Wasser und Boden)

Die Verwendung von Wasser aus einem öffentlichen Gewässer zur Wärmegewinnung oder zu Kühlzwecken ist eine Sondernutzung, welche der Verleihung durch den Regierungsrat bedarf.

Für Erdsonden-Wärmepumpenanlagen ist eine gewässerschutzrechtliche Bohrbewilligung des Amtes für Umwelt und eine Baubewilliung der Gemeinde (Formular) notwendig. Den Ablauf des Bewilligungsverfahrens finden sie hier.

Zielsetzungen
Gemäss kantonalem Richtplan wird der Förderung erneuerbarer Energiequellen besondere Beachtung geschenkt. Dabei kommt der Nutzung von Wärme aus Erdreich, Grund- oder Seewasser eine hohe Bedeutung zu. Im Hinblick auf die vom Kanton Nidwalden angestrebte Zertifizierung als "Energiestadt" wird der Einsatz von Wärmepumpenanlagen begrüsst. Zudem leisten diese Anlagen einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der klimapolitischen Ziele der Schweiz.

Themenbezogene Links

Lärm -Luft-Wasser-Wärmepumpe
Fachvereinigung Wärmepumpen Schweiz (FWS)
Wärmenutzungskarte Nidwalden

Zugehörige Objekte

Name Vorname FunktionKontakt
Name Telefon Kontakt
Amt für Umwelt
Name
Wärmepumpen ( Grund-/ Seewasser ) - Verleihungsgesuch Download
Wärmepumpen (Erdsonden) - Bewilligungsgesuch Download
Wärmepumpen (Erdsonden) - Näherbaurecht Download
Wärmepumpen (Grund- / Seewasser) Erneuerung Verleihungs- / Bewilliungsgesuch Download
Wärmepumpen (Grund-/Seewasser) - Gesuch Bohrbewilligung Download
Wärmepumpen (Grund-/Seewasser) - Gesuch Projektierungsbewilligung Download