Kopfzeile

Inhalt

Lärm - Luft/Wasser-Wärmepumpen

Mögliche Konflikte
Luft/Wasser-Wärmepumpen führen gelegentlich zu störenden Immissionen in der Nachbarschaft. Schallquellen sind Verdichter, Ventilatoren und Rohrleitungen. Wird die Wärmepumpe im Freien aufgestellt, ist in der Regel der abgestrahlte Luftschall von Bedeutung. Im Gebäudeinnern muss der Luft- als auch der Körperschall beachtet werden. Durch eine konsequente Körperschalldämmung und die Wahl eines günstigen Aufstellungsortes lassen sich diese Probleme in der Regel vermeiden.

Baugesuch
Luft/Wasser-Wärmepumpen sind bewilligungspflichtig. Mit den Baugesuchsunterlagen ist ein technisches Datenblatt der Anlage, ein Plan mit dem Aufstellungsort und der ausgefüllte Lärmschutz-Nachweis bei der Gemeinde einzureichen.

Themenbezogene Links

Vereinigung Kantonaler Lärmschutzfachleute(Cercle Bruit), Wärmepumpen -Lärmschutz-Nachweis
Fachvereinigung Wärmepumpen Schweiz (FWS
Wärmepumpen / Kühlanlanlagen (Wärme aus Wasser und Boden)


Gesetzliche Grundlagen

Lärmschutz-Verordnung (LSV), Anhang 6 (Industrie- und Gewerbelärm)

 

Zugehörige Objekte

Name Vorname FunktionKontakt
Name Telefon Kontakt
Amt für Umwelt