Kopfzeile

Inhalt

Gesamtverkehrskonzept Nidwalden

Politischer Auftrag

Im Dezember 2019 haben Landrat Remo Zberg und Mitunterzeichnende einen politischen Vorstoss eingereicht, in dem ein Gesamtverkehrskonzept für Nidwalden und ein entsprechender Planungskredit verlangt wurden. Der Regierungsrat unterstützte das Anliegen und beantragte beim Landrat einen Kredit von 250'000 Franken für die Erarbeitung des Gesamtverkehrskonzepts. Der Landrat bewilligte Ende Juni 2020 den Kredit. Die federführende Baudirektion nahm anschliessend die Arbeiten auf.
 

Projektorganisation

Die Projektorganisation besteht aus der politischen Steuerung (zwei Regierungsräte, vier Gemeindepräsidenten), der Projektleitung und einer Begleitgruppe (Gemeinderäte, Transportunternehmen, etc.). Die Vergabe an ein externes Büro erfolgte Anfang Oktober 2020. Dieses hat seine Erfahrungen mit Gesamtverkehrskonzepten auf kantonaler, regionaler und städtischer Ebene eingebracht. Die Analyse, die Mobilitätsstrategie und das Konzept sind abgeschlossen. Auch die Vorschläge zu den konkreten Massnahmen vor.
 

Mitwirkung

Ihre Meinung zum Gesamtverkehrskonzept Nidwalden interessiert uns! Nehmen Sie an der Mitwirkung Teil, indem Sie den Online-Fragebogen ausfüllen. Der Fragebogen richtet sich an Gemeinden, politische Parteien, Verbände, Unternehmen und die gesamte Bevölkerung des Kantons. Untenstehend finden Sie den Link zum Fragebogen.

→ Fragebogen zur Mitwirkung Gesamtverkehrskonzept Nidwalden

Der Online-Fragebogen kann Ihre Angaben zwischenspeichern, so dass eine Überarbeitung zu einem späteren Zeitraum durch Sie oder weitere Personen möglich ist. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie an der Befragung teilnehmen und die folgenden Fragen bis spätestens am 27. Oktober 2021 beantworten.

Im Rahmen des Mitwirkungsprozesses zum Gesamtverkehrskonzept des Kanton Nidwalden fand am Abend des 14. Septembers ein Onlinechat statt, bei dem das Projektteam Fragen beantwortete. Themen waren unter anderem die Tieferlegung der Zentralbahn, die Haltestelle Bitzi, das Projekt "Tunnel kurz" und die angedachte Zusammenarbeit zwischen dem Kanton und den Gemeinden.

Sie wollen die Unterlagen in physischer Form einsehen? Gerne dürfen Sie dazu bei der Baudirektion (Buochserstrasse 1, Stans) vorbei kommen. Vereinbaren Sie mit uns einen Termin (mobilitaet@nw.ch).

Sie haben noch offene Fragen zum Gesamtverkehrskonzept Nidwalden? Gerne können Sie uns unter nachfolgendem Link kontaktieren. 

→ Kontaktformular
 

Mitwirkungsunterlagen

→ Bericht "Gesamtverkehrskonzept Nidwalden"

→ interaktive Tabelle zu den übergeordneten Massnahmen
→ Interaktive Karte: Massnahmen im Korridor Ennetmoos-Stans-Stansstad-Hergiswil
→ Interaktive Karte: Massnahmen im Korridor Ennetbürgen-Buochs-Beckenried-Emmetten
→ Interaktive Karte: Massnahmen im Korridor Engelbergertal
 

Medienmitteilungen

→ Regierungsrat befürwortet Erarbeitung von Gesamtverkehrskonzept (13. März 2020)
→ Gesamtverkehrskonzept soll Lösung für den Hauptort aufzeigen (13. März 2020)
→ Öffentliche Mitwirkung zum Gesamtverkehrskonzept ist angelaufen (24. August 2021)

Dokumente

Name
Bericht "Gesamtverkehrskonzept Nidwalden" Download 0 Bericht "Gesamtverkehrskonzept Nidwalden"
Präsentation Informationsveranstaltung 23.08.2021 Download 1 Präsentation Informationsveranstaltung 23.08.2021