Kopfzeile

Inhalt

Unterstützung für Archive

 

Staatsarchiv > 3. Records Management, Archivierung > 3.2 Unterstützung für Archive

Das Staatsarchiv ist das grösste Archiv in Nidwalden, aber dennoch nur ein Archiv unter vielen. Die öffentlich-rechtlichen Körperschaften sind verpflichtet, je ein öffentliches Archiv zu führen. Daneben gibt es viele historisch sehr interessante private Archive. Das Staatsarchiv unterstützt die Nidwaldner Archive in ihren Aufgaben.

Öffentlich-rechtliche Archive

Das kantonale Archivierungsgesetz verpflichtet die öffentlich-rechtlichen Körperschaften im Kanton, je ein öffentliches Archiv zu führen. Alle öffentlichen Archive sind im Rahmen der gesetzlichen Grundlagen öffentlich zugänglich. Archivpflichtig sind:

  • politische Gemeinden und Gemeindezweckverbände
  • selbstständige Anstalten
  • Schulgemeinden
  • Kirchgemeinden und die Landeskirchen
  • Korporationen

 

Unterstützung durch das Staatsarchiv

Das Staatsarchiv betreut die Archivträger bei dieser Aufgabe und beaufsichtigt die öffentlichen Archive im Kanton. Es bietet im Rahmen seiner Kapazitäten eine Reihe von Dienstleistungen und Hilfsmitteln an:

  • Beratung zu Records Management und Archivierung
  • Schulungen und Erfahrungsaustausch für die Archivverantwortlichen
  • Vertiefte Abklärungen zu Fachfragen (kostenpflichtig)
  • Übernehmen des Archivierungsauftrages für Teilbestände (kostenpflichtig, nach Genehmigung durch den Regierungsrat)

 

Hilfsmittel für öffentliche Archive

 

Privatarchive

Dokumente aus privaten Quellen (Personennachlässe, Vereinsarchive usw.) können wertvolle Informationen zur Nidwaldner Geschichte enthalten. Sie ermöglichen Blicke auf die Nidwaldner Gesellschaft aus einem anderen Blickwinkel als staatliche Akten.

Archivdepots und Schenkungen

Das Staatsarchiv kann Privatarchive als Schenkungen oder als Archivdepots übernehmen. Archivdepots bleiben im Eigentum des Deponenten und sind nur für aktive Archivträger geeignet. Jedes Archivdepot wird vertraglich geregelt. Als Grundsatz gilt: Das Staatsarchiv bewahrt die Dokumente kostenlos auf, als Gegenleistung stehen sie der Öffentlichkeit und der Forschung frei zur Verfügung. Vorbehalten bleibt der Schutz allfälliger Persönlichkeitsrechte.

Archivdepots und Schenkungen sind nur unter folgenden Bedingungen möglich:

  1. Der Archivträger muss aus Nidwalden stammen oder für den Kanton von grosser Bedeutung sein.
  2. Das Privatarchiv muss eine substantielle Bedeutung für die Nidwaldner Geschichte haben.
  3. Die Dokumente sind dem Staatsarchiv geordnet und verzeichnet zu übergeben.

 

Hilfsmittel für private Archive

Zugehörige Objekte