Kopfzeile

Inhalt

Direktzahlungen Landwirtschaft

Direktzahlungen (Bund)
Die gemeinwirtschaftlichen Leistungen, die die Landwirtschaft nach Artikel 104 Bundesverfassung erbringen soll, werden mit jeweils einer spezifischen Direktzahlungsart gefördert. Die Stossrichtung der einzelnen Direktzahlungsinstrumente wird auch in der Bezeichnung des jeweiligen Beitragstyps wiedergegeben.

Termine für die Gesuchseinreichung:

Direktzahlungen (Kantonale Fördermassnahmen)
Das kantonale Landwirtschaftsgesetz hat verschiedene Massnahmen zur Förderung der kantonalen Landwirtschaft vorgesehen. Folgende Massnahmen werden im Rahmen des Direktzahlungswesens administriert:
  • Landschaftsqualitätsbeiträge
  • Vernetzungsbeiträge
  • Emissionsmindernde Ausbringverfahren von flüssigen Hofdüngern
  • Graslandbasierte Milch- und Fleischproduktion

Kontrollwesen in der Landwirtschaft
Landwirtschaftsbetriebe unterliegen sowohl öffentlichrechtlichen (Landwirtschaft/Veterinärwesen) wie privatrechtlichen (Labelprogramme) Kontrollen.
Die Landwirtschaftsämter der Kantone SZ, NW und ZG betreiben gemeinsam einen vom Bund akkreditierten landwirtschaftlichen Kontrolldienst (KDSNZ). Dieser führt erforderliche Kontrollen im Auftrag der Kantone und der Landwirte durch, mit dem Ziel, möglichst viele «Kontrollen aus einer Hand» zu koordinieren und abzuwickeln.

Themenbezogene Links


Gesetzliche Grundlagen

Beitragsarten Direktzahlungen in der Landwirtschaft

Die gemeinwirtschaftlichen Leistungen, die die Landwirtschaft nach Artikel 104 Bundesverfassung erbringen soll, werden mit jeweils einer spezifischen Direktzahlungsart gefördert. Die Stossrichtung der…
Die gemeinwirtschaftlichen Leistungen, die die Landwirtschaft nach Artikel 104 Bundesverfassung erbringen soll, werden mit jeweils einer spezifischen Direktzahlungsart gefördert. Die Stossrichtung der einzelnen Direktzahlungsinstrumente wird auch in der Bezeichnung des jeweiligen Beitragstyps wiedergegeben. Die folgende Abbildung zeigt das Konzept und den Aufbau des neuen Direktzahlungssystems.

Gesuchsformulare

Themenbezogene Links


Gesetzliche Grundlagen

Direktzahlungen

Kontrollwesen in der Landwirtschaft

Die Landwirtschaftsämter der Kantone SZ, NW und ZG betreiben gemeinsam einen vom Bund akkreditierten landwirtschaftlichen Kontrolldienst. Dieser führt erforderlichen Kontrollen gemäss. Direktzahlungsv…
Die Landwirtschaftsämter der Kantone SZ, NW und ZG betreiben gemeinsam einen vom Bund akkreditierten landwirtschaftlichen Kontrolldienst. Dieser führt erforderlichen Kontrollen gemäss. Direktzahlungsverodnung durch.
Mit dem Ziel, möglichst viele «Kontrollen aus einer Hand» abzuwickeln, werden auch die Inspektionen im Bereich privater Labelgeber (IP-Suisse, QM-Schweizerfleisch, Suissegarantie, Sbrinz) koordiniert durchgeführt.
Mit den amtlichen Fachassistenten (AFA) werden im Auftrag des Veterinärdienstes auch Kontrollen im veterinärechtlichen Bereich durchgeführt.

Themenbezogene Links
Gesetzliche Grundlagen

Landwirtschaftliche Betriebsstrukturdatenerhebung

Landwirtschaftliche Betriebsstrukturdatenerhebung (Viehzählung) Jährlich wird im Februar die koordinierte Landwirtschaftliche Betriebsdatenerhebung durchgeführt. Die Erhebung der landwirtschaftlichen…
Landwirtschaftliche Betriebsstrukturdatenerhebung (Viehzählung)
Jährlich wird im Februar die koordinierte Landwirtschaftliche Betriebsdatenerhebung durchgeführt. Die Erhebung der landwirtschaftlichen Betriebsstrukturdaten bildet die Grundlage für den Vollzug der agrarpolitischen und tierseuchenpolizeilichen Massnahmen sowie des Gewässer-, Umwelt- und Tierschutzes.

Bei der Erhebung müssen alle Halter von Klauentieren, Tiere der Pferdegattungen, Hausgeflügel, Aquakulturbetriebe sowie Bewirtschafter von mindestens 1 ha Nutzfläche mitmachen. Auch Kleinstbetriebe (z.B. Privatperson mit zwei Legehühnern) haben sich an der Erhebung zu beteiligen.

Der Informationsbrief zur Betriebsdatenerhebung wird per Post zugestellt. Wer bei der Erhebung teilnehmen muss und bis anfangs Februar keine Unterlagen erhalten hat, meldet sich umgehend beim Amt für Landwirtschaft.

Online-Datenerfassung
Die Erhebungsdaten können vom 1. Februar bis am 27. Februar 2019 im agriportal online erfasst werden. Nach dieser Zeit haben Sie nur noch Leseberechtigung!

Vorgehen beim Datenerfassen:
Gehen Sie beim Erfassen der Betriebsdaten gemäss Wegleitung Betriebsdatenerhebung 2019 vor.
Benötigen sie zusätzliche Hilfe bei der Erfassung der Betriebsdaten, so wenden Sie sich bitte an die Zählbeamten Ihrer Gemeinde. Die Kontaktangaben erhalten Sie  zusammen mit dem Informationsbrief zur Betriebsdatenerhebung Ende Januar schriftlich zugestellt.

Themenbezogene Links
Name
Bewirtschafterwechsel Sömmerungsbetrieb; Meldeformular Download
Bewirtschafterwechsel; Meldeformular Download
Wiesenjournal Bestellen