Kopfzeile

Inhalt

MINT Schulpreis

Wirtschaft bereits heute akut ist und sich in den nächsten Jahren noch mehr akzentuieren wird. Mit dem Patronat des Bildungsdirektors Res Schmid, der Bildungskommission und der Pilatus Aircraft (Stans) konnte auf Ende des Schuljahres 2014/2015 erstmals ein MINT-Preis des Kantons Nidwalden vergeben werden. Im Schuljahr 2019/2020 wird zum sechsten Mal ein MINT Schulpreis ausgeschrieben. Damit sollen Schul- und Einzelprojekte ausgezeichnet werden, welche im Sinne eines „Best of…“ vorbildlich Mathematik-, Informatik-, Naturwissenschafts- und Technik-Themen bearbeiten. Die Arbeits- und Ergebnisformen sind bewusst offen gelassen. Denkbar sind schriftliche Arbeiten, MINT-Exponate, handwerkliche Arbeiten (Modelle), Programmieren und Konstruktionen mit Hilfsmitteln (z.B. Lego-Technik) oder diverse Medienformen (Film, Tonaufnahmen)… uam.

Folgende Zielsetzungen werden verfolgt:

  • Mit den Projekten sollen MINT-Themen in den Fokus des Schulinteresses gestellt werden und somit zur Stärkung der MINT Bereiche beitragen.
  • In geeigneten Austauschforen sollen die Projekte weiteren Kreisen zugänglich gemacht werden.
  • Nachhaltiges MINT-Schaffen soll bewusst gemacht werden.

 

Die Eingaben sind bis zum Freitag, 5. Juni 2020 der Bildungsdirektion des Kantons Nidwalden zukommen zu lassen.

PreisträgerInnen

Schuljahr 2018/19

  • Projekt "Tropfender Wasserhahn", Klasse Thomas Hampp, Beckenried
  • Solarbetriebener WLAN Repeater, Jerome Walser, Stansstad
  • Insektenhotel, Salome Niederberger, Stansstad

 

Schuljahr 2017/18

  • Woher kommt das Brot? (Zyklus 1, Schule Buochs, Kindergarten 1e, Sybille Kathriner und Barbara Zürcher)
  • Tanzender Discoroboter (Zyklus 2, Schule Buochs, Conner Maeder)
  • Fana's Tauchgerät (Zyklus 2, Schule Buochs, Anna Käppeli und Fabio Mathis)
  • Unsere Ökoschule (Zyklus 3, Schule Buochs, Klasse Rüttimann)
  • Sonnenbrille aus Holz (Zyklus 3, Schule Oberdorf, Alex Bosshard)
  • Phänomen Kiribaum (Zyklus 3, Schule Stansstad, Justin Joel Flüeler)

 

Schuljahr 2016/17

  • Solardörrschrank (Schule Stansstad, Elias Niederberger)
  • Teslaspule (Schule Buochs, Kilian Aschwanden)
  • Nauen (Schule Buochs, Patrick Luchsinger)
  • Schleusen (Schule Buochs, Elias Durrer)
  • Herbarium (Schule Stansstad, Silvan Christen)
  • Mathematische Reihen (Schule Stans, Debi Barmettler und Jil Antener)
  • Anerkennungspreise für folgende Projekte: Filmprojekt (Schule Ennetbürgen), Mathematikkonzept (Schule Beckenried), Knacknuss der Woche (Schule Stans), Medienprojekt (Klasse Marugg, Buochs)

 

Schuljahr 2015/2016

  • Balliste (Schule Ennetbürgen, Remo Hürzeler, Mike Föhn)
  • Wurfmaschine (Schule Ennetbürgen, Dominik Gander, Raffael Zimmermann)
  • MINT-Projekt Unterstufe (Schule Buochs)
  • Mathematikprojekt (Schule Buochs, Klasse 5b, Lehrperson Angelika Marugg, Barbara Truttmann-Marotta)

 

Schuljahr 2014/2015

  • Der biologische Schlaf (Schule Buochs, Aniana Gerber, Seline Zimmermann, Seraina Zimmermann)
  • Magische Bilder (Kollegi Stans, Vanessa Albert, Salome Schwegler)
  • Projekt „Forschen, tüfteln, experimentieren“ (Schule Ennetbürgen, Team Unterstufe)

 

 

 

Name Vorname FunktionKontakt
Meier Patrick Vorsteherpatrick.meier@nw.ch
Name Telefon Kontakt
Bildungsdirektion
Name
2020_Ausschreibung_MINT_Preis_Zentralschweiz_v180626.pdf Download 0 2020_Ausschreibung_MINT_Preis_Zentralschweiz_v180626.pdf