Kopfzeile

Inhalt

Überprüfung der Grundkompetenzen

2016 und 2017 werden in den Schweizer Schulen zum ersten Mal Tests zu den nationalen Bildungszielen (Grundkompetenzen-Tests) durchgeführt. Es handelt sich um stichprobenbasierte Erhebungen, die zeigen sollen, wie gut die nationalen Bildungsziele in Mathematik (Ende obligatorische Schule) und Sprachen (Ende Primarstufe) erreicht werden und inwieweit man bereits von einer Harmonisierung dieser Ziele sprechen kann. Die nationalen Bildungsziele beschreiben Grundkompetenzen, welche die Schülerinnen und Schüler in der obligatorischen Schule erwerben sollen.
Name Vorname Funktion Kontakt
Meier Patrick Vorsteher patrick.meier@nw.ch
Name Telefon Kontakt
Bildungsdirektion
Name
Allgemeine_Information_gK2017.pdf Download 0 Allgemeine_Information_gK2017.pdf
Broschu776re_d.pdf Download 1 Broschu776re_d.pdf
grundkomp_fremdsprachen_d.pdf Download 2 grundkomp_fremdsprachen_d.pdf
grundkomp_math_d.pdf Download 3 grundkomp_math_d.pdf
grundkomp_nawi_d.pdf Download 4 grundkomp_nawi_d.pdf
grundkomp_schulsprache_d.pdf Download 5 grundkomp_schulsprache_d.pdf
grundkompetenzen_faltblatt_d.pdf Download 6 grundkompetenzen_faltblatt_d.pdf
Name Beschreibung
Nationale Bildungsziele
An ihrer Plenarversammlung vom 16. Juni 2011 hat die EDK die ersten nationalen Bildungsziele (Bildungsstandards) für die obligatorische Schule freigegeben (Medienmitteilung vom 4. Juli 2011). Diese beschreiben, welche Grundkompetenzen die Schülerinnen und Schüler in Schulsprache, Fremdsprachen, Mathematik und Naturwissenschaften bis am Ende des 2., 6. und 9. Schuljahres (HarmoS 4, 8 und 11) erwerben sollen.

Die Kantone sind per Bundesverfassung zu einer Harmonisierung der Ziele der Bildungsstufen verpflichtet (BV Art. 62 Abs. 4). Die Festlegung von zu erreichenden Grundkompetenzen in vier Fachbereichen ist ein Beitrag dazu.

Die Grundkompetenzen richten sich in erster Linie an die Entwickler von Lehrplänen, Lehrmitteln und Evaluationsinstrumenten. Sie werden als Zielvorgaben in die sprachregionalen Lehrpläne einfliessen (Lehrplan 21, PER, Lehrplan Tessin).

Das HarmoS-Konkordat bildet die rechtliche Basis für die Entwicklung und zukünftige Anwendung von nationalen Bildungszielen für die obligatorische Schule durch die EDK. In Artikel 7 des HarmoS-Konkordates wird dafür der Fachbegriff "Bildungsstandards" verwendet.